Reading:
Psychometrisches Marketing im Luxus Retail | AIlon in Marketing
Image

Psychometrisches Marketing im Luxus Retail

Marketing in Retail

  • Kaufmotivation und Bedürfnisse verstehen
  • 41% erhöhte Klickraten
  • 58% mehr Umsatz durch Marketinginitiativen

Das Problem

Unser Kunde ist ein europäischer, führender Hersteller von Luxusprodukten. Das Unternehmen arbeitet unter einer Maxime: Produkte zu entwickeln, die dem Anspruch ganz besonderer Momente genügen.
Dem Kunden lag bereits eine fein segmentierte Ziel- und Kundengruppe vor.
Diese wurde basierend auf soziodemografischen und geografischen Attributen erstellt und führte nicht zu dem gewünschten Erfolg. Der Grund: Die wichtigste Dimension für besonders emotionale Produkte wurde vergessen:

Die Psychographie.

Resultate

AIlon ist eine von ERASON entwickelte künstliche Intelligenz, die den Zusammenhang von Präferenzen analysiert.
Mithilfe von AIlons massivem Korpus an psychologischer Forschung und akkuraten Algorithmen für die Persönlichkeitsermittelung wurden Kundensegmente anhand von Werten und Bedürfnissen, anstelle von Soziodemographie gebildet. Die Anwendung dieser Informationen erhöhte die Klickrate von Social-Media-Marketinginitiativen um 41% und den Umsatz von Marketinginitiativen um ca. 58% durch Maßschneiderung der verschiedenen Werbeansprachen auf die Persönlichkeit der jeweiligen Segmente.

Icon For Quote#1
Psychometrie wird unser Schlüssel für alle künftigen Marketingaktivitäten werden.

Mehr dazu

Das Unternehmen hatte mit vielen Marketing- und Kommunikationsagenturen zusammengearbeitet, um optimale Marketingstrategien zu identifizieren, aufgrund der begrenzten Aussagekraft der Soziodemographie und anderer klassischer Marktforschungsansätze, kämpfte dieses aber immer noch mit der Zielgruppensegmentierung. Natürlich konnte über die Soziodemographie ein bestimmter Anteil des Konsumentenverhaltens erklärt werden. Gerade im Bereich der Luxusgüter, ist jedoch die Psychographie ausschlaggebend.

AIlon erklärt optimale Marketingstrategien in drei Bereichen: Geographie, Soziodemographie (inkl. Lebensgewohnheiten) und Psychographie. So zeichnet AIlon ein viel genaueres Bild von Zielgruppen. Noch wichtiger ist: AIlon liefert kausale Erklärungen für und gegen die Entscheidung eines Verbrauchers ein Produkt zu erwerben, da über die Psychographie Bedürfnisse und Werte identifiziert werden können.
AIlon fand so heraus, dass das Marketing unseres Kunden nur eines von drei Segmenten innerhalb der Zielgruppe anspricht, was auf unzureichende und zu vereinfachende Modellierung früherer Marktforschungen zurückzuführen ist. AIlon wendete Clustering-Algorithmen auf die psychometrischen Merkmale der Zielgruppe an und fand drei hoch signifikante Cluster - dem Kunde war sich nur einem davon bewusst. Die Kaufentscheidungen dieses Clusters konnten jedoch über Soziodemographie nicht kausal begründet werden.


Hier in Kürze die Ergebnisse:
Es gab drei Cluster.

Das Hauptcluster (ca. 60% der Zielgruppe) sind hochgradig extrovertierte und emotional stabile Menschen. Diese Individuen sind selbstbewusst sich Ihrer Stärke bewusst, sozial sehr aktiv und nehmen die Marke als einen Spiegel ihrer selbst wahr.

Das zweite Segment (das etwa 20% der Zielgruppe ausmacht) ist streng genommen weniger emotional stabil, konfliktbereit und haben stets ihren Erfolg im Blick. Das wichtigste Markenmerkmal für dieses Segment ist das eines Statussymbols: dieses Segment will respektiert werden.

Das dritte Segment (ca. 20%) kann als weniger extrovertiert und sehr wettbewerbsfähig bezeichnet werden. Individuen dieses Clusters ist es egal, was andere über sie denken. Das entscheidende Produktmerkmal hier ist die Qualität. Trends und Mode sind in diesem Cluster irrelevant.

Die Demo testen

Keine Kreditkarte nötig
Minimum acht Zeichen